© webdesign by Vaše Strategie

Tel. 1: +420 380 732 750

Tel. 2: +420 723 347 973

Napiště nám / Send us a message / Schreiben Sie uns:

Pension Regina, U Rybníka 8, 382 11 Větřní, Czech Republic

Provozovatel: JTA service s.r.o., U Rybníka 8, 382 11 Větřní, IČ: 05484227, zapsaný u Krajského soudu v Českých Budějovicích, C 25343 

  • Facebook - Black Circle
  • Google+ - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Wie jedes historische Gebäude, also auch unsere Pension REGINA hat lange und wirklich atemlose Geschichte. In diesem Raum von dem ehemaligen Bauernhof haben sich schon 5 Generationen abgewechselt. Die letzten 3 wurden zum Herzen und Seele dieser Pension. 

 

     Die ganze Geschichte beginnt schon um Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert, wo Josef Böhm, unser Vorfahre, die Erbin von einer groβen Wirtschaft geheiratet hat. So groβe Grundstücke zu verwalten, war sehr anstrengend und man musste in jeder Jahreszeit sehr hart arbeiten. Zu Josef war das Schicksal nicht umgänglich, Josefs zwei Frauen sind gestorben und er musste sich dann allein um sieben Kinder kümmern. Aber das Schicksal hat ihm noch nicht sein letztes Wort gesagt. Fast die ganze Familie wurde im Jahr 1945 wegen ihrer deutschen Nationalität in die ehemalige DDR ausgesiedelt. Josef hat einen Antrag zur Staatsbehörde eingereicht und sie ist wegen seinem hohen Alter entgegengekommen, aber seine Kinder, auch eine minderjährige Tochter mussten in ein paar Tagen ihr Geburtshaus verlassen. Nur die Regina, die schon in dieser Zeit einen Tschechen geheiratet hat, konnte hier mit ihrem Vater bleiben. Auch die Wirtschaft wurde enteignet, erst im Jahr 1947 konnte sie die Familie zurückkaufen und sie bewirtschaften. Damit wurde das Heim für eine Weile gerettet. Aber nur bis 1953, wo die Mehrheit des Landes und der Wirtschaft von den JZD (Einheitliche landwirtschaftliche Genossenschaft) verstaatlicht. In dieser schwierigen Zeit mussten Regina und ihr Mann zuschauen, wie das, was sie so stark aufgebaut haben, langsam zerstört und vernichtet wurde. Aus diesem Grund haben sie nach zwei Jahren aus den JZD getreten. Voll von Hoffnungslosigkeit haben sie eine Kuh und Grundstücke gekauft, die aber nicht so günstig situiert wurden, wie die, die sie früher besessen haben. Die Familie hat aber nicht aufgegeben und hat angefangen, mit voller Kraft ihre Wirtschaft von Anfang an zu bauen.  Das Schicksal und das ehemalige Regime haben ihnen noch eine unschöne Lebensetappe vorbereitet. In 1962 wurde die Wirtschaft wieder abgenommen und der Ehemann von Regina – Josef musste wieder den Anteil wie in 1946 bezahlen, um es zurückzubekommen. Wenn heute Věra Vaclíková (Reginas und Václavs Tochter) erzählt, kann man nicht glauben, wie das Regime mit Menschen spielen konnte, wie es sie beherrscht hat. Die ganze Zeit mussten Věras Eltern den JZD Eier-, Milch- und Rindfleischlieferungen abgeben. Manchmal ist passiert, dass Regina gezwungen wurde, Eier von Nachbarn zu kaufen, damit sie fähig ist, die Lieferung abzugeben. Obwohl sie sich sehr bemüht haben, mussten sie mehrmals von Anfang an beginnen.

 

Die Tochter Věra, die mit ihrer Familie wegen harter Arbeit aufs Feld nicht so viel Zeit verbracht hat, hat in dem Familienerbe groβe Kraft gesehen und wollte weiter kämpfen, was niemandem mehr sicher überrascht. Im Jahr 1990, nach dem Tod Reginas Mutti, hat Regina ihre Stelle der Buchhalterin verlassen und hat sich gegen Willen ihres Mannes entschieden, ihr Geburtshaus zu erneuern. Sie wollte davon eine gemütliche Familienpension aufbauen, die ihre Mutti Regina erinnert. Nach fast vier Jahren wurde die Pension trotz aller Schwierigkeiten und Mangel an Finanzen vollendet und das nur dank dem Entschluss und groβer Hilfe von den Nachbarn und Freunden. Frau Věra hat aber nie aufgegeben. Sie hat ihre Kraft und Entschluss ihrer Tochter und ihrem Enkelsohn übergeben und die zwei führen zurzeit die Pension.


     Fünf Generationen haben ihr Herz in die Wirtschaft eingelegt, die nicht nur zum Heim, sondern auch zum Lebenssymbol und seiner Energie wurde. Der Name Regina selbst kommt aus Latein und beinhaltet Kraft „der Königin“. Die heutige Pension Regina trägt für immer in sich selbst die Kraft der weiblichen Blutlinie und die riesengroβe Sehnsucht nie aufzugeben.